Menü


Aufnahme

Aufnahme - Frontoffice

Eingangshalle
Mo - Fr 07:00 - 17:00 Uhr
Sa, So und Feiertage 08:00 - 14:00 Uhr
Telefon: 02272/9004-13085
Fax: 02272/9004-49258

Außerhalb dieser Zeiten melden Sie sich bei der Information - Eingangshalle.

Ihr erster Weg führt Sie zur Aufnahme - Frontoffice. Ihre Aufnahme in unserem Haus - sei es zu ambulanter Untersuchung und Behandlung oder zu stationärer Pflege - ist mit einigen Fragen an Sie verbunden, wofür wir Sie um Verständnis bitten. Die patientengebundene Verwaltung benötigt von Ihnen verschiedene Angaben, da diese für Leistungserstellung und Leistungsabrechnung notwendig sind. Bitte nehmen Sie Ihre E-Card sowie einen Ausweis (amtlicher Lichtbildausweis) zur schnelleren Abwicklung der Aufnahmeformalitäten mit. Die Aufnahmepapiere, die Sie erhalten, geben Sie bitte auf der Station ab. Sollten Sie diese Formalitäten wegen Ihres Gesundheitszustandes nicht selbst erledigen können, bitten wir Sie, Ihre Begleitperson damit zu beauftragen.

Die Reihung aller Patientinnen und Patienten erfolgt über eine Nummernausgabe. Diese erfolgt beim Infocenter. Die elektronische Anzeige im Wartebereich zeigt Ihnen neben der jeweiligen Nummer auch den entsprechenden Anmeldeschalter.

Waren Sie in einer Ambulanz bereits vorstellig und sind Sie wiederbestellt, kann die Anmeldung schnell und bequem über den Quick-Check-In-Schalter (direkt neben den Anmeldeschaltern) erfolgen. Der im Rahmen des letzten Besuchs vereinbarte Termin mit einer Ärztin bzw. einem Arzt wird von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in unserem Patientensystem gespeichert. Mit der E-Card wird Ihr Termin am Quick-Check-In-Schalter bestätigt und Sie sind hiermit angemeldet.

Patientinnen und Patienten, die mit der Rettung (Rotes Kreuz, Grünes Kreuz, Intensivtransporte, usw.) gebracht werden, haben aufgrund ihres Notfallcharakters im Anmeldeprozess Vorrang.

Stationär aufzunehmende Sonderklasse-Patientinnen und Patienten benötigen zusätzlich die Polizzennummer einer privaten Unfall- oder Sonderklasseversicherung.
Für weitere Fragen zur Zuordnung bzw. zu den Örtlichkeiten stehen Ihnen die Mitarbeiter des Infocenters (Haupteingang) gerne zur Verfügung.

Akutfälle werden ohne Zeitverlust in die entsprechende Station gebracht.

Was Sie benötigen:

  • Zuweisung Ihres überweisenden Arztes (wenn vorhanden)
  • E-Card
  • amtlicher Lichtbildausweis z.B. Personalausweis, Reisepass, Führerschein

Allgemeine Gebührenklasse

Als "Pflicht- oder Sozialversicherter" oder dessen Angehöriger brauchen Sie sich nicht persönlich um Krankenhauskosten kümmern, sofern Sie die richtigen Daten über Ihre Person bei der Anmeldung angegeben haben. Die patientengebundene Verwaltung kümmert sich um die Kostenübernahme durch die Sozialversicherung. Für Patienten aus dem Ausland benötigen wir für diesen Fall die Europäische Krankenversicherungskarte. In vielen Fällen ist jedoch ein Kostenbeitrag vom Patienten zu entrichten. Die Restkosten werden Ihnen nach der Entlassung in Rechnung gestellt. 

Begleitpersonen:

  • Bei Kleinkindern bis zu 1 Jahr kostenlose Aufnahme der Begleitperson
  • Bei Begleitpersonen von Kindern bis zum vollendeten 14. Lebensjahr und Begleitpersonen zu Personen mit besonderen Bedürfnissen betragen die Kosten 38,10 Euro pro Tag
  • Begleitpersonen - allgemein: 74 Euro pro Tag
  • Begleitperson - Familienzimmer der geburtshilflichen Station: 143 Euro

Sonderklasse

Auf Wunsch könen Sie gerne gegen vorherige schriftliche Verpflichtungserklärung zur Übernahme der Sondergebühren in einem Krankenzimmer der Sonderklasse untergebracht werden. Die Verwaltung übernimmt mit Ihrer Versicherung die Verrechnung der Sonderklasse auf direktem Weg.
Haben Sie keine Zusatzversicherung, müssen wir Sie um eine entsprechende Anzahlung bitten.