Menü
Pressemeldungen Tulln

Labor des Universitätsklinikums Tulln: Qualität über dem Durchschnitt

TULLN. Das Laboratorium des Universitätsklinikums Tulln wurde im Februar 2019 von der ÖQUASTA für das Jahr 2018 erneut mehrfach ausgezeichnet.

Die ÖQUASTA, die Österreichische Gesellschaft für Qualitätssicherung und Standardisierung medizinisch-diagnostischer Untersuchungen, ist vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit ermächtigt, Gütezeichen für die Teilnahme an ÖQUASTA Rundversuchen zu verleihen. Das Gütezeichen ist eine Auszeichnung für überdurchschnittliche Laborleistungen und soll Anreiz für hohe analytische Qualität sein. Das Gütezeichen wird an alle angemeldeten Rundversuche, die im vergangenen Jahr nicht außerhalb der Akzeptanzgrenzen lagen, verliehen.
Bei einem Rundversuch bekommt jedes Labor eine unbekannte Probe und muss diese Probe genauso wie ein Untersuchungsmaterial von einer Patientin bzw. einem Patienten behandeln, indem die jeweils zu untersuchenden Laborwerte (laut dem Rundversuchsprotokoll) erhoben werden. Die Ergebnisse der Rundversuchsproben werden dann der Rundversuchsleiterin/dem Rundversuchsleiter übermittelt und entsprechend ausgewertet.
Wenn das jeweilige medizinische Labor den Rundversuch im Hinblick auf Richtigkeit und Präzision besteht, bekommt das Labor für den entsprechenden Test ein Rundversuchszertifikat. Dieses ist bis zum Abschluss des nächsten Rundversuchs gültig.

Das Zentrallabor des Universitätsklinikums Tulln ist einer dieser herausragenden Gewinner und wurde rückwirkend für das Jahr 2018 gleich neunmal ausgezeichnet. Eine herausragende Bestätigung, dass die Patientenversorgung mit einer hohen qualitativen Durchführung garantiert ist.
In den Rundversuchs-Programmen „HbA1“, „TDM“ (Therapeutisches Drug-Monitoring), „Vitamine“, „Gerinnung + Gerinnungsfaktoren“, „POCT/INR“ sowie „Heparin-Monitoring Anti-Xa“ zählt das Universitätsklinikum Tulln zu den 30% der besten Laboratorien.
In weiteren Rundversuchs-Programmen mussten alle Ergebnisse des Kalenderjahres richtig sein, auch hier wurde dem Zentrallabor des Universitätsklinikums Tulln das Gütezeichen für „Hepatitis A“, „Hepatitis B“ und „Hepatitis C“ verliehen.
Dies erfüllt auch den Laborleiter, OA Dr. Michael Odpadlik, mit Stolz: „Die Auszeichnungen gehören allen MitarbeiterInnen, welche 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, Analysen mit konstanter Qualität durchführen, als Basis für den Behandlungserfolg der klinischen Abteilungen des Universitätsklinikums Tulln“.
 

Bildtext
(v.l.n.r.): OA Dr. Michael Odpadlik (Laborleiter), Claudia Groll, Karin Exeli, Maria Niedermayer, Verena Maderitsch, Gabriele Friedl, Brigitte Grieslehner repräsentieren das gesamte Laborteam des Landesklinikums Tulln


Medienkontakt
Universitätsklinikum Tulln
Sabrina Trinkl
Pressekoordinator
Tel.: +43 (0) 2272 / 9004 – 19449
E-Mail: pressekoordination(at)tulln.lknoe.at