Baubeginn Herbst 2020: Gesundheits- und Krankenpflegeschule Tulln wird zu Ausbildungszentrum

TULLN – Für die Studierenden der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften (KL) sollen moderne Studienräumlichkeiten geschaffen werden. Seitens des Landes Niederösterreich wurde in Abstimmung mit der KL ein Zubau an der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Tulln beschlossen, welcher nach der nun endenden Planungsphase bereits diesen Herbst in die Umsetzung geht.

Die Räumlichkeiten der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Tulln werden im Laufe der nächsten Monate um 1,6 Millionen Euro modernisiert und erweitert. Nach der geplanten Fertigstellung im Herbst 2021 werden im zweistöckigen Zubau sowohl zwölf Klassenräume für den theoretischen Kleingruppenunterricht der Karl Landsteiner Privatuniversität als auch vier Klassenräume für die Heilstättenklassen des Universitätsklinikums Tulln zur Verfügung stehen. Die Klassenzimmer für bis zu 66 Schülerinnen und Schüler der Krankenpflegeschule werden ebenfalls modernisiert.

„Wir werden hier künftig unter einem gemeinsamen Dach sowohl die Medizinerinnen und Mediziner als auch die Krankenpflegerinnen und Krankenpfleger von morgen ausbilden. Die Nähe zum Universitätsklinikum Tulln gewährleistet außerdem eine praxisnahe Ausbildung auf dem modernsten Stand der Medizintechnik, die wir im Sinne der besten Gesundheitsversorgung für die Menschen in Niederösterreich ermöglichen wollen“, so Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

 

BILDTEXT
Die Gesundheits- und Krankenpflegeschule Tulln wird zu einem Ausbildungszentrum.
Fotocredit: UK Tulln

MEDIENKONTAKT
Universitätsklinikum Tulln
Viola Hirschbeck
Pressekoordinatorin
Tel.: +43 (0) 2272 / 9004 – 23013
E-Mail: pressekoordination@tulln.lknoe.at

145 0 145 0