Leuchtende Hände im Betriebskindergarten

TULLN – Im Jahr 2009 wurde die globale Kampagne „SAVE LIVES, Clean Your Hands“ von der Weltgesundheitsorganisation gestartet. Seither wird einmal jährlich der 5. Mai als Welttag der Händehygiene gefeiert.

In Gesundheitseinrichtungen ist die korrekte Durchführung der Händedesinfektion eine der wichtigsten und wirksamsten Maßnahmen zur Vermeidung von nosokomialen Infektionen.

Durch das Händewaschen mit Wasser und Seife kommt es zu einer Keimreduktion an den Händen, aber es verbleiben noch viele von der Umgebung aufgenommenen Bakterien auf den Händen. Zu Hause ist das Waschen der Hände völlig ausreichend, aber im Krankenhaus ist die Durchführung einer hygienischen Händedesinfektion eine der wichtigsten Maßnahmen zur Unterbrechung von Infektionsketten.

Um über das Thema „Hände waschen“ auch mit den Kleinsten zu sprechen, besuchte das Hygieneteam des Universitätsklinikum Tulln anlässlich des Welttags der Händehygiene den Betriebskindergarten. Dort ist das Thema Hände waschen gar nichts Neues – für die Kinder ist es ganz selbstverständlich zur Routine geworden. Die Leiterin des Betriebskindergartens Birgit Loran machte eine Themenwoche daraus, bastelte mit den Kindern Bakterien aus Knete und sang gemeinsam mit ihnen das „Hände waschen“ Lied. Ihr war vor allem der spielerische Zugang wichtig – keine Angst vor Keimen und Bakterien zu schüren, sondern gemeinsam Freude daran zu haben, die Hände zu waschen.

Das Team der Krankenhaushygiene kam nicht mit leeren Händen – nach einer Begrüßungsrunde wurde gemeinsam die mitgebrachte Schatztruhe geöffnet. Die darin enthaltenen Fingerfarben glitzerten und sollten „Schmutz“ darstellen.

Unter dem UV-Licht der Didaktobox begannen die Hände dann zu leuchten – und mit ihnen die Augen der Kinder. Im Anschluss ging es zum Waschbecken, wo gemeinsam der „Schmutz“ auch wieder abgewaschen wurde. Die kleinen Handwasch-Profis zeigten dem Hygieneteam wie man es richtigmacht und wurden im Anschluss von Pflegedirektorin DGKP Cornelia Palmetzhofer, MSc mittels Urkunde ausgezeichnet.

Für Groß und Klein war dieser Vormittag ein tolles Erlebnis – Birgit Loran bedankte sich beim Team „Die Kinder waren total begeistert, es war ein riesengroßes Erlebnis für sie. Den ganzen Tag wurde darüber geredet“

 

  

BILDTEXT (1)

Hygienefachkraft DGKP Doris Schaffer, Prim. Assoc. Prof. Dr. Herwig Feik, Hygienefachkraft DGKP Markus Seidl und Pflegedirektorin DGKP Cornelia Palmetzhofer, MSc bei ihrem Besuch im Betriebskindergarten des Universitätsklinikums Tulln.

BILDTEXT (4)

Kindergartenleiterin Birgit Loran.

 

 

 

Medienkontakt:

Universitätsklinikum Tulln
Viola Hirschbeck
Tel.: +43 (0) 2272 / 9004 – 23013
E-Mail: presse@tulln.lknoe.at

145 0 145 0